[Rezension #18] Die Magie der Namen - Nicole Gozdek




 
 
 
Der 16-jährige Nummer 19 träumt insgeheim davon, als Erwachsener ein Held und bedeutender Name zu werden. Die 19 hat ihm in seinem Leben bisher kein Glück gebracht. Doch als der Tag der Namensgebung endlich gekommen ist, lösen sich seine Hoffnungen in Unglauben auf. Er erhält einen Namen, den keiner zu kennen scheint. Wer ist dieser Tirasan Passario, dessen Namen er für den Rest seines Lebens tragen wird? Nur das große Namensarchiv in der Hauptstadt Himmelstor kann ihm Auskunft geben. Gemeinsam mit dem Krieger Rustan Polliander und dessen Freunden macht er sich auf in die weit entfernte Stadt. Doch die Reise entpuppt sich als gefährlicher als erwartet. Namenlose und dunkle Verfolger trachten der Gruppe nach dem Leben. Und auch sein eigener Name hält noch einige Überraschungen für Tirasan bereit ...
 

 
 
 
Schon als ich Wind von dem Buch bekommen habe, stand fest, dass dies ein Buch ist, welches ich auf jeden Fall lesen möchte, da mich neue Dinge immer sehr interessieren und auch diese Geschichte eine für mich komplett neue Idee war.
 
Ich muss sagen, dass ich durch das Buch nur so durchgeflogen bin und es mich wirklich sehr mitreißen konnte. Ich mochte Tirasan von Anfang an sehr gerne und wollte ihn auf seine Reise nach Himmelstor auf jeden Fall begleiten.
 
Zuerst muss ich aber auch noch sagen, dass ich mit den ganzen Dynastien und den verschiedenen Namen immer durcheinander gekommen bin und das ein Punkt dieses Buches war, was mir keinen Spaß gemacht hat. Ich konnte die Bezeichnungen nicht wirklich auseinander halten und habe diese Passagen eigentlich immer nur überflogen.
 
Ich finde, dass die Autorin Tirasans Freunde am Anfang nicht sehr positiv darstellt und ich erst eine kleine Abneigung gegen diese Gruppe hatte. Allerdings hat sich das im Laufe des Buches immer gebessert und ich fand es toll, wie sie hinterher alle zusammengehalten haben. Am liebsten an der Stelle war mir immer noch Rustan, der auch der Einzige neben Tirasan war, den ich von vornerein mochte.
Ich habe sehr mitgefiebert bei der Namensgebung und habe gehofft, dass Tirasans Wunsch in Erfüllung geht. Doch als er diesen Namen erhält und niemand weiß wer er ist wollte auch ich mit ihm auf diese Entdeckungsreise gehen.
 
Die Reise nach Himmelstor war meiner Meinung nach ein wenig zu lang und einiges hätte man nicht gebraucht, aber wie ich eben schon gesagt habe hat mich die Entwicklung der Gruppe wirklich überrascht und erfreut. Auch hier mochte ich immer noch neben Tirasan, Rustan am Meisten. Er ist wirklich sehr, sehr aufmerksam.
 
In Himmelstor angekommen passiert im Namensarchiv etwas womit ich nicht gerechnet habe, aber das müsst ihr wenn dann auch selbst lesen. Mittlerweile habe ich immer mehr mitgegrübelt welche Person Tirasan doch sein könnte und als das Geheimnis dann endlich gelüftet wurde und Rustan ein bedeutendes Schriftstück gefunden hat, hab ich auch nicht schlecht gestaunt. Es war nun plötzlich klar, warum man es auf Tirasan abgesehen hat.
 
ACHTUNG SPOILER!!!
 
Was ich allerdings nicht verstehe ist, warum niemand in der Schule den Namen Tirasan Passario kennt und auch im Namensarchiv keine Aufzeichnungen von ihm vorhanden sind aus früheren Leben. Ich finde das von der Autorin irgendwie nicht gut überdacht. Immerhin ist Tirasan derjenige, der die Namensmagie 'erfunden' hat und somit einer der bedeutensten Personen weltweit ist. Zudem ist er auch noch der Besitzer der Burg Himmelstor. Ich finde das komisch, dass von solch einer Person keine Aufzeichnungen vorhanden sind. Kann meiner Meinung nach einfach nicht sein, auch wenn der letzte Tirasan vor 1200 Jahren gelebt hat.
 

 
Insgesamt hat mir das Buch aber super gefallen und ich mochte es mit auf die Reise von Tirasan und seinen Freunden genommen zu werden. Was mich allerdings am meisten gestört hat war, dass das Ende leider sehr abrupt kam und ich mich ein bisschen allein gelassen gefühlt habe mit dem Buch. Wisst ihr was ich meine?
Aber trotzdem mochte ich die Geschichte, die die Autorin auf die Beine gestellt hat und habe mich immer über die Wendungen in dem Buch gefreut.
 
Wenn ihr also mit einem abrupten Ende kein Problem habt, dann lest es. Es ist toll!
 
4 von 5 Glues
 
 

 
 
 


Kommentare:

  1. Finde das mit Tirasan auch sehr komisch.. zumal ja es ja bei Erbgericht auf einmal so gar kein Problem ist und man sofort Bescheid weiß.. :/

    Und mir ginge die Reise auch zu lange und vielleicht war aus dem Grund das Ende auch so plötzlich? Man hätte da wirklich noch etwas danach erzählen können oder das ganze Ende etwas ausbauen. Naja, aber schlecht war es dennoch nicht :)

    Insgesamt kann ich nur sagen, dass es mir Haargenau so geht wie dir! Habs als Hörbuch gehört und das fand ich absolut genial. Der Sprecher hatte da einiges wettgemscht. Er kann sehr lebendig erzählen und wirklich klasse mit der Stimme spielen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das fand ich auch merkwürdig. Auf egal gibt es da jemanden der ihn kennt durch ein Portrait. Ich meine das Portrait gibt es doch auch nicht einfach so ? Komisch :D

      Das Ende hätte sie ein bisschen ausschmücken können und die Reise verkürzen :)

      Ich habe noch nie ein Hörbuch gehört aber ich glaube dass ein guter Sprecher lahme Passagen trotzdem zum Leben erwecken können :)

      Löschen
    2. Irgendwie schon.. naja, was solls, insgesamt war es ja dennoch gut :)

      Ohja!! Teilweise wird dadurch ein Buch sogar noch besser :3 und ich denke, dass könnte hier sogar der Fall sein. Weiß nicht, ob es mich sonst auch so lange gefesselt hätte eben gerade die Reise ging dadurch wirklich. Das war dann im Nachhinein solang, weil es ja dann in Himmelstor so schnell ging und da so viel passierte und da dann ca. Bei Ankunft die Hälfte rum war.
      Also wie gesagt, dass Hörbich kann ich dir sehr empfehlen und z.b. als Sprecher Simon Jäger. Bei Interesse kann ich dir noch ein paar andere nennen die ich sehr gerne mag :3

      Löschen
    3. Stimmt ich fand es auch trotz einiger Schwächen dennoch gut :)

      Klar, Empfehlungen nehme ich gerne an. Vielleicht sollte ich auch bei Büchern, die einige Schwachstellen haben auch auf Hörbücher umsteigen. :)

      Löschen