[Manga - Vorstellung #13] Wolf Girl & Black Prince 05+06




Verlag: KAZÈ Manga


Band 05  und  06 von 10 in Deutschland erschienenen Bänden


Mangaka: Ayuko Hatta

Sprache: Deutsch

Seitenzahl: ca. 200 Seiten



Die Cover sind einheitlich, nur je Band eine unterschiedliche Hintergrundfarbe. Es ist der Protagonist Kyoya abgebildet, der im Titel schon erwähnte "Black Prince". Leider etwas schade das nicht auch mal Erika abgebildet ist, oder beide zusammen, um den Titel etwas wieder aufzugreifen.
Ein kleiner Trost ist hier aber das sie auf jeder Rückseite zu sehen ist :) und da er ja sehr dominant ist, passt das auch schon wieder zum Inhalt.



Band 05

Auch wenn Playboy Nozomi ihn vom Gegenteil überzeugen will - eine Freundin reicht Kyoya völlig. Die ist schließlich schon anstrengend genug! Seine süße Erika hat nämlich Geburtstag und möchte den Tag mit ihm verbringen. Und sie wünscht sich ein ganz besonderes Geschenk von ihrem Freund: seine Liebe! Als Kyoya merkt, dass man die nicht im Laden um die Ecke kaufen kann, muss eine andere Lösung her …

Band 06 

Endlich Sommerferien und jeden Tag Zeit, um etwas mit dem Liebsten zu unternehmen? Pustekuchen! Plötzlich taucht ein Mädchen auf, das alle Freizeitpläne zunichtemacht: Kyoyas Schwester Reika. Sie nimmt die Freundin ihres Bruders erst mal genau unter die Lupe und testet sie auf Magen und Nerven … äh … Herz und Nieren. Doch das ist noch gar nichts gegen die schwere Abschlussprüfung, die am Ende auf Erika wartet: Ein Besuch bei Kyoyas Mutter! 

Was euch hier erwartet ist ganz klar ein schöner Shojo mit viel Humor, der sich nicht zu schnell aber auch nicht zu langsam in einer schöne Geschichte verwandelt.
Der Zeichenstil gefällt mir sehr gut, die Charaktere sind sehr niedlich gehalten und detailliert gezeichnet. Häufig haben mir ein paar Hintergründe gefehlt, aber das ist mein persönlicher Geschmack. Ich mag es nämlich super mädchenhaft und detailliert am liebsten.
Die Handlung kannte ich schon schemenhaft, da mir die Life-Action Trailer jetzt schon häufiger über den Weg gelaufen sind und war deshalb schon total gespannt auf den Manga!

Band 05
Nozumi begreift langsam das er auch eine Beziehung will und nicht mehr länger der Playboy. Doch will er es nicht wahrhaben und versucht Kyoya erstmal vom Gegenteil zu überzeugen. Süß ist hier das auch die Nebencharaktere vorgestellt werden und sie dadurch greifbarer sind. Erika wird in diesem Teil Eifersüchtig und ich hatte schon Angst, das das Problem jetzt ewig behandelt wird. Das sehe ich als riesigen Vorteil dieser Reihe, das es schnell Lösungen für Probleme gibt und die Story weiter vorangehen kann. Dadurch wird es sehr Abwechslungsreich und die Geschichte kann sich weiterentwickeln.

Band 06
 Hier lernen wir nun endlich Kyoyas Familie ansatzweise kennen, wo doch sein Vater immer weg ist. Zuerst tritt seine Schwester auf, die ihm nicht so recht glaubt das er jetzt wirklich eine Beziehung führt und das es ein Mädchen gibt das er liebt. Sie ist ein witziger Charakter der ein wenig frischen Wind hereinbringt. Ich hoffe auf viele Gastauftritte von ihr. Auch ein wenig über seine Vergangenheit kann man erfahren, da sie ihm verlauf der Geschichte zu seiner Mutter fahren und sie Besuchen. So lernt auch Erika sie kennen. Das war echt niedlich.


Die Reihe bleibt witzig und die Charaktere interessant!

Es geht gleich weiter mit den nächsten Bänden *.*

volle 5 Glues




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen