[Manga - Vorstellung #20] Mimic Royal Princess 01 + 02


Mimic Royal Princess
Utako Yukihiro (Zenko Musashino)

Carlsen Manga Verlag
ca. 195 Seiten

bisher 4 Bände erschienen
(Band 4 - Oktober 2016
Band 5 erscheint im August 2017)





Band 01
Es war einmal vor langer Zeit… … in einem Königinnenreich, in dem Frauen geehrt und Männer verachtet werden. Dort lebt der Waisenjunge Albert in einem armen Fischerdorf, bis er eines Tages in der Stadt von Sklavenhändlern entführt und an einen Adeligen verkauft wird. Nachdem er in eine Villa gebracht, gewaschen und herausgeputzt wurde, sieht er sich unerwartet der Thronfolgerin des Landes gegenüber, der er wie aus dem Gesicht geschnitten ist!!

Band 02
Der arme, aber glückliche Waisenjunge Albert wächst in einem matriarchalischen Königreich auf. Als Junge hat er dort natürlich einen schlechten gesellschaftlichen Stand und muss sich als Straßenkind durchs Leben schlagen. Alles ändert sich, als er Diener einer jungen Adligen wird, der er so ähnlich sieht, dass sie ihn als "Doppelgängerin" einsetzt. Doch dieses adlige Mädchen ist nicht irgendwer, sondern die Kronprinzessin des Landes. Auf ihr ruhen alle Hoffnungen, dass sie als Königin ihr Reich in eine strahlende Zukunft führen wird... 




 Im Voraus hatte ich mich nicht viel mit dieser Reihe beschäftigt. Ich fand die Cover sehr hübsch und der Klappentext war vielversprechend, verriet jedoch nicht viel. Ich erwartete eigentlich eine eher fröhliche Geschichte a la "Doppeltes Lottchen", denn die farbenfrohen Cover und die Andeutung an Zwillinge, waren doch sehr passend. Doch mich erwartete etwas völlig anderes und so brauchte ich erstmal ein paar Seiten um mich in diesem Manga zurecht zu finden!

Der Zeichenstil ist sehr schön und fein, jedoch sehen sich die Personen einfach alle viel zu ähnlich, besonders die Männer im späteren Verlauf (Mitte Band 2). Hier musste ich vieles nochmals lesen um es zu verstehen. Auch die vielen Details erschlagen den Leser anfangs, aber später lernt man auch genau diese zu achten und es ist einfach der Wahnsinn wie viel Arbeit jede einzelne Seite gewesen sein muss. Hut ab!

Jetzt zu Band 1. Wie eben schon erwähnt, war ich von Story und Zeichenstil erschlagen und total überfordert. Es dauerte etwas bis ich in die Erzählweise und Geschichte gefunden habe. Denn diese Geschichte ist von unserem eigentlichen Leben ziemlich weit entfernt. Es soll zwar in der Vergangenheit spielen, aber für mich war es eher eine Art Parallelwelt, ähnlich dem Mittelalter, jedoch viel brutaler. Es gibt eine Monarchie in der ausschließlich Frauen regieren. Generell ist es verachtet einen Sohn zur Welt zu bringen und diese werden verstoßen, versklavt oder sogar getötet. Einige andere Anspielungen auf Gesetze sind ebenfalls nicht nachvollziehbar.
Nach der anfänglichen Eingewöhnung in den Manga, habe ich mich nun also mit dem Protagonisten Albert angefreundet, der der Königin Alexa wie aus dem Gesicht geschnitten ist.
Sie merken recht schnell das sie viele gleiche Ansichten teilen und versuchen sich zu helfen. Alexa führt ein sehr gefährliches Leben, deshalb wird Albert ab und zu für sie einspringen, so zumindest der Plan, denn er ist schließlich immer noch ein von dem ganzen Land verhasster Junge.
Ich fand das zu lesen sehr amüsant und vor allem so Anders als alles was ich bisher gelesen habe! Wirklich toll und spannend, man wollte immer weiterlesen, bis mich das Ende von Band 1 zerstört hat.... DAS habe ich wirklich nicht erwartet :-O

Band 2 (Spoiler) 
Nach dem ersten Band musste ich einfach sofort weiterlesen und ich war so froh das Band 2 schon zur Hand war. Die Prinzessin wurde einfach ermordet und Albert sprang spontan und unwiederruflich für sie ein - Zack letzte Seite - 2 Jahre später. Unfassbar spannend meiner Meinung nach. Sofort konnte man Alberts Leben weiterverfolgen, denn er war nun voll und ganz zu Prinzessin Alexa geworden, verfolgt ihre Ansichten und Wünsche für sie weiter und versucht gleichzeitig ihren Mörder zu finden. Doch auch das Leben im Schloss allein ist für ihn nicht einfach, denn so langsam erwarten die anderen Adeligen einen Tronfolger von ihm - natürlich ein Mädchen. Was jedoch keiner weiß ist, dass er als Junge natürlich keine Kinder bekommen kann.
Er beginnt Pläne zu schmieden, freundet sich mit Heiratskandidaten an, DOCH es kommt dann alles ganz anders und zum Ende hin muss er sich über andere Dinge Gedanken machen... wie zum Beispiel am Leben zu bleiben. Band 2 hat an Spannung noch eins draufgelegt und lässt mich wieder mit einem fiesen Cliffhanger zurück.  Soviel verrate ich noch: Der Junge auf dem Cover ist ein alter Freund als Band 1 und ich habe mich sehr über dieses Wiedersehen gefreut!




Spannend und einfach mal was anderes! Eine klare Empfehlung von mir. Einen Glue ziehe ich wegen des recht schwierigen Einstiegs in Geschichte und Zeichenstil ab, jedoch lohnt es sich absolut dranzubleiben!

4/5 Glues




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen