[Manga - Vorstellung #36] Last Exit Love 02




Mangaka: Mayu Sakai

Verlag: TOKYOPOP 

I LOVE SHOJO Programm

Band 02 erschien am 16.02.2017

Sprache: Deutsch

Seitenzahl: 196 Seiten



Auf den beiden ersten Covern sind die beiden Protagonisten auf weißem Hintergrund zu sehen und stechen so total heraus. Sie sind mit schönen kräftigen Farben gezeichnet und auch durch die bunten Sterne wird das Cover zu etwas besonderem.
Das Backcover zeigt nochmal kleine Chibis und ist ultraniedlich <3 Für mich war schon beim Anschauen klar, das muss ich einfach Lesen!



Subaru fragt sich, wer dieses komische Mädchen ist, das Arata so energisch in ihre Arme schließt. Wie sich herausstellt, heißt sie Rina und kennt Arata noch aus der Grundschule. Da Arata damals von einem Tag auf den anderen die Schule wechseln musste, konnte sie sich nicht von ihm verabschieden. Entgegen Subarus Hoffnung liegt also doch keine Verwechslung vor. Aber warum nennt Rina ihn dann Sasamoto und nicht Yoshida …?



Der Zeichenstil ist einfach wunderbar schön und für Shojo-Verhältnisse gar nicht so kitschig! Trotzdem gibt es die großen Augen und den übermäßigen Gebrauch an Rasterfolie und das hat mir persönlich sehr gefallen. Alle Charaktere haben ihre besonderen Merkmale, sodass man trotz vieler Personen gut in die Handlung einsteigen kann.

Subaru als Protagonistin gefällt mir unglaublich gut! Sie hat einfach von allem etwas und wirkt so total normal. Am Anfang von Teil 01 war ich von ihren Brüdern geschockt, da sie wirklich auf alles hört was sie sagen, doch im Laufe der Handlung beginnt sie zu rebellieren und wirkt immer erwachsener. Das passiert natürlich maßgeblich durch Arata, der sie erst darauf bringt ihren Brüder zu widersprechen.
In Band 2 beginnt die Handlung langsam in Richtung Liebesbeziehung zu gehen und mir gefiehl der Manga von Seite zu Seite immer besser. Wer das Mädchen ist das am Anfang auftaucht wird schnell geklärt und hilft Subaru dabei ihre Gefühle zu erkennen. Auch das Geheimnis um den Namen wird schnell aufgeklärt, sodass Platz für die Liebesgeschichte bleibt. Noch ist das Ganze noch unklar und ich bin gespannt wie sich die Beziehung der Beiden noch entwickeln wird. 

Besonders toll fand ich die Szene wo Subaru ihn Arata nennt, da kann nicht mehr aber nicht verraten :) und das Ende ist auch toll! Ich freue mich auch mehr!



Ein echter Shojo Hit bei dem ich jeden Teil haben muss! Ich freue mich schon auf Band 3 im Juni!


5/5 Glues








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen