[Manga - Vorstellung #49] Küss ihn, nicht mich! 02 + 03




Mangaka: Junko

Verlag: KAZÉ Manga Deutschland

Seitenzahl: ca. 160 Seiten

Sprache: deutsch

hier geht es zur Rezension von Band 01!





Die braunen Buchrücken und die knalligen Cover mit der Handvoll Jungs drauf, ist mir eh schon länger ins Auge gesprungen. Die Cover sind alle ähnlich gestaltet und alle Protagonisten sind zusammen zu sehen.



Band 02

Das alljährliche Schulfest steht bevor und für Kae geht ein Traum in Erfüllung! Sie darf für das geplante Cosplay-Café die Jungs Nozomu und Yusuke in die Outfits ihrer liebsten Anime-Figuren stecken. Als dann auch noch Hayato beichtet, dass er beim Theaterstück seiner Klasse die Prinzessin spielen muss, fliegen bei Kae die Sicherungen raus. Wie besessen arbeitet sie an den Kostümen der drei und merkt dabei nicht, dass Yusuke seine eigenen Pläne fürs Schulfest schmiedet …

Band 03

Überraschung! Kaes Traumprinz entpuppt sich nicht nur als ihr Mitschüler, sondern auch als Mädchen. Sofort atmen die Jungs auf – ein Mädchen ist doch keine Konkurrenz. Falsch gedacht! Denn Shima ist einfach perfekt. Sie ist charmant, höflich, intelligent und ein ebenso fanatischer Otaku wie Kae. Und während sich die Jungs immer noch in Sicherheit wiegen, lässt sie sich nicht lang bitten und stiehlt Kae ihren ersten Kuss!



Kae ist ein Otaku. Der Autor greift hier tief in die Klischee Kiste und lässt sie demnach aussehen. Anfänglich hatte ich deshalb so meine Probleme in die Geschichte zu kommen, denn mit krassen Klischees kann ich nicht viel anfangen. Genausowenig wie die Verurteilung von Hobbies oder auch dem Aussehen, welches nach Kaes krassem Gewichtsverlust der Fall ist. Auf einmal ist sie beliebt und auch die Jungs interessieren sich für sie, nur weil sie weniger wiegt.

Der Zeichenstil ist durchweg gut und meiner Meinung nach recht schlicht und übersichtlich gehalten, sodass es sich gut lesen lässt. Alles in Allem ist es einfach mal kompett etwas Anderes und ich habe festgestellt, dass mir genau so ein leichter und witziger Manga mal wieder gefehlt hat. Wenn man sich einfach auf den Humor einstellt und keinen Romance Manga erwartet, kann man sich gut unterhalten fühlen. Trotzdem ist meine Hoffnung das sich Kae noch etwas für die Liebe öffnen wird und ich meinen Shojo Anteil bekomme.

In Band 2 und 3 geht der Witz der Reihe wie gewohnt weiter! Doch was mir besonders gefallen hat, ist das man nach und nach jeden der Jungs besser kennenlernt. So geht eigentlich ein richtiger Kampf um das Herz für Kae erst richtig los und der Leser fiebert richtig mit. Ich kann mir sogar vorstellen das andere Manga-Leser jemanden ganz anderen bevorzugen würden und das macht diesen Manga total einzigartig! Mein sehnsichst erwarteter Shojo-Anteil taucht also tatsächlich auf, jedoch anders als von mir vermutet. Doch auch Kae öffnet sich der Liebe immer mehr und diese Reihe hat ja schließlich noch viele weitere Bände.



Wie schon im ersten Band geht es unterhaltsam weiter! Übrigens wird bei KAZÈ demnächst der dazugehörige Anime erscheinen, welche ich mir sogar noch besser vorstelle als den Manga, denn wer schaut nicht gern eine witzige Alltagskomödie?!

4/5 Glues





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen