[Rezension #12] Black Dagger - Rhage & Mary - J.R. Ward

 
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 608 Seiten
 
 

 
Rezensionsexemplar vom Heyne Verlag - Vielen Dank dafür!
 
 
 
Rhage, der tödlichste Vampirkrieger der BLACK DAGGER, muss den schwersten Kampf seines Lebens ausfechten: Er hat sich in die wunderschöne Mary verliebt, und sie sich in ihn. Doch Mary ist ein Mensch ...
 
 
 
Ich muss sagen, dass mich die Cover von den neuen Doppelbänden um einiges mehr ansprechen als die Cover von den Einzelbänden. Ich finde, dass diese Cover viel eleganter aussehen und dementsprechend mehr zu den Vampiren der Black Dagger passt.
Toll ist auch, dass kleine Verschnörkelungen auf dem Cover zu finden sind. Welchem Mädchen gefällt das nicht?
Wie gesagt: Ich finde die alten Cover mit den Gesichtern (solche Cover haben es bei mir eh verdammt schwer) nicht so toll. Die Neuen dafür umso schöner.
 
 
 
Der erste Doppelband der Black Dagger Reihe hat mich ja mehr als begeistert, deshalb war ich super gespannt was mich in diesem Buch erwartet und hatte hohe Erwartungen.
 
Nach nur ein paar Seiten war ich sofort wieder im Geschehen drin und ganz gepackt von den Vampiren. Rhage ist ja einer der Gutaussehendsten, zudem aber auch einer der 'Gefährlichsten'. Aus dem ersten Band kennt man ihn nur als den Traum aller Frauen und sein Verschleiß an Frauen ist somit sehr hoch. Doch als er Mary kennenlernt ändert sich das. Ganz neue Gefühle überkommen ihn.
Ich fand es toll in diesem Buch die andere Seite von Rhage kennenlernen zu dürfen.
 
Was Mary angeht: Ihr Leben bisher war nicht leicht. Sie ist unheilbar krank. Deshalb war ich natürlich gespannt darauf, ob die Beiden eine Zukunft haben können.
Im Endeffekt sind die Beiden ein richtiges Traumpaar.
 
Auch in die Geschichten der anderen Brüder bekommt man wieder einige Einblicke und die Handlung steigert sich nach und nach mit allen Brüdern der Black Dagger und natürlich auch den Lessern.
 
Ein wichtiger Punkt des Buches ist natürlich auch der Handlungsstrang, wo Zsadist auf Bella trifft und somit hingeleitet wird zu Band 3.
 
Die Autorin schafft es mit ihren wundervoll ausgearbeiteten Charakteren und ihrem flüssigen Schreibstil, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Die Mischung aus Spannung und Emotionalität ist ihr in diesem Buch auch wieder überaus gut gelungen. Außerdem schafft sie es die Geschichten der verschiedenen Brüder so miteinander zu verweben, dass man trotzdem nicht verwirrt wird.
 
Band 2 war auch wieder für mich ein absolutes Highlight. Die Seiten flogen einfach nur so dahin. Ihr kennt die Black Dagger Reihe noch nicht? Dann fangt bitte unbedingt an zu lesen. Auch ihr war anfangs skeptisch, da ich die Vampirgeschichten mittlerweile echt langweilig finde. Trotzdem gehören die Bücher für mich nochmal zu einem anderen Kaliber. Ich liebe sie einfach!
 
 

 
Her mit Band 3!
 
Ganz klar: 5 von 5 Glues
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 





Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    ich liebe die Black Dagger Reihe. Hätte ich nicht die ganze Reihe bereits Zuhause, würde ich auch lieber die Doppelbände nehmen. Die sehen echt toll aus. :)

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Reihe ist super *-*
      Und ich hab auch gewartet bis die Doppelbände erschienen sind. Ich finde sie so wunderschön. Viel eleganter als die eigentlichen Cover. :)

      Liebe Grüße
      Leni

      Löschen