[Rezension #98] 36 Fragen an dich - Vicki Grant


Kann aus einem Experiment die große Liebe werden?

Hildy und Paul, beide 18, nehmen an einem psychologischen Experiment teil: die wissensdurstige, aber etwas chaotische Hildy aus Interesse und tausend anderen Gründen. Paul aus einem einzigen: weil er die Teilnahme bezahlt bekommt. Und so sitzen sich die beiden in einem kargen Universitäts-Raum gegenüber und stellen sich Fragen, die zwischen ihnen Liebe erzeugen sollen. Fragen, die zunächst scheinbar banal sind (»Wie sähe ein perfekter Tag für dich aus?«) und dann immer persönlicher werden (»Was ist deine schlimmste Erinnerung?«). Fragen, die Hildy im wahren Leben nie jemandem wie Paul stellen würde, dem gut aussehenden Typ, der sich für nichts und niemanden interessiert, am wenigsten für Hildy. Oder? 

Neuerscheinungen im Mai '18

Ein Glück, dass der Mai meiner Meinung nach nicht ganz so 'schlimm' wird was Neuerscheinungen angeht. Der März z.B. war ja der Horror für den Geldbeutel. Trotzdem hält auch der Mai wieder einiges für unser Neuerscheinungen-Herz bereit. 

Ich habe heute auch wieder 18 Schätze für euch, die im Mai erscheinen. Die letzten 6 interessieren mich davon allerdings am meisten. Auf unserer Vorschau-Seite aktualisiere ich regelmäßig Neuerscheinungen, die dieses Jahr erscheinen. Auch für den Mai könnt ihr dort einige mehr als nur die folgenden 18 entdecken:


Der 2. Band von Monas Reihe erscheint und wahrscheinlich freuen sich wahnsinnig viele auf dieses Buch. Ich muss gestehen, dass ich Band 1 im Regal stehen hatte, es aber weitergegeben habe, denn ich habe einige schlechte Meinungen gehört, die mir das Buch irgendwie bisschen verdorben haben und ich somit gar keine Lust mehr auf diese Reihe habe. Allerdings erscheint auch Band 2 von 'Magic Academy', der auf jeden Fall einziehen wird falls mir Band 1 zusagt. Mal schauen. 

[YouTube] Unsere Dreamcast's von ...



... Das Reich der Sieben Höfe! ♥

Habt ihr schon unser Dreamcast-Video gesehen? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Denn es die Reihe von Sarah J. Maas wird verfilmt und natürlich haben wir unseren Gedanken zu dem Cast freien Lauf gelassen und hoffen, dass Constantin passende Schauspieler castet. Wir sind auf jeden Fall gespannt. Schaut doch mal wen wir uns als Feyre, Rhys, Elain etc. vorstellen könnten:




... Die Jahreszeiten-Reihe, Selection und die Lux-Reihe! ♥

Auch hier haben wir gedacht: Wen könnte man casten wenn von diesen Reihen Filme erscheinen würden? Natürlich ist hier weder etwas offiziell, noch irgendetwas angekündigt, dass hier FIlme erscheinen werden, aber schön wäre es oder? 



Wir würden uns freuen wenn ihr mal reinschauen würdet und uns eure Meinung dalasst. :) 

[Manga - Vorstellung #70] Anonymous Noise 04

Mangaka: Ryoko Fukuyama

Verlag: Carlsen Manga

Band 4 erschienen am 20.03.2018

Sprache: Deutsch

Seitenzahl: 192 Seiten
Ich denke das jetzt nach den 3 Protagonisten auf den Covern nach und nach die Bandmitglieder von *IN NO HURRY* gezeigt werden. Trotzdem bleibt der Hintergrund einfarbig und passt so zusammen.

Die kleine Nino Arisugawa liebt es zu singen und ihren Sandkastenfreund Momo. Als dieser mit seinen Eltern wegzieht, durchlebt Nino den ersten herzzerreißenden Abschied ihres Liebens. Die Musik spendet ihr Trost und eröffnet ihr eine neue Freundschaft zu Yuzu, einem Musikproduzenten. Musik ist ihre große aber auch einzige Gemeinsamkeit und so bleibt Ninos Wunsch nach Liebe erneut unerfüllt! Beide Jungs gaben ihr aber das Versprechen, dass ihr Gesang sie eines Tages wieder vereinen wird. Nino klammert sich an diese Hoffnung und singt und singt. Wie durch ein Wunder trifft sie Yuzu auf der High School wieder, aber ihr Herz sehnt sich nach Momo…

Die Musik und Sehnsucht bilden die Basis für diese wunderbare Ballade über die unerwiderte Liebe!

Nachdem *Charming Junkie* eine einer Lieblingsreihen der gleichen Mangaka ist musste ich unbedingt Anonymous Noise auch lesen. Die ersten beiden Bände habe ich nacheinander verschlungen und war gleich wieder begeistert. Der Zeichenstil der Mangaka ist total einzigartig und ich würde ihn überall herauserkennen. Die Charaktere sind alle sehr groß gewachsen und haben spitze Gesichter mit sehr großen Augen. Außerdem zeigen sie sehr viel Emotionen, die zum Teil krass übertrieben gezeichnet sind, aber zu dem dazugehörigen Humor super passen. Besagten Humor muss man mögen und lieben lernen, hier hat sich aber zu Charming Junkie nichts geändert und so war ich von Anfang an wieder begeistert!

Endlich geht es nach diesem fiesen Ende von Band 03 weiter! Yuzu küsst Nino! Doch gleich darauf bereuen es die Beiden auch schon, denn Nino liebt ja bekanntlich Momo. Ach es wäre auch zu schön gewesen, denn mir gefällt Yuzu viel besser. Nino meidet jetzt Yuzu und möchte aber gleichzitig nicht das seine Gefühle sich auf das Klima in der Band auswirken. Hier fand ich das Nino überraschend erwachsen mit der Situation umgeht und ihn sogar direkt auf seine Gefühle anspricht. Das hat mir sehr gefallen, auch wenn dann natürlich alles wieder geleugnet wird, damit die Story weitegehen kann. Typisch Manga eben. Trotzdem gefällt mir dieser Band sehr, denn wir erfahren viel über die Gefühle von Nino und Yuzu, zudem auch noch einiges aus seiner Vergangenheit. Schön endlich mal die Krankenhaus Geschichte zu lesen, die schön in den ersten Bänden angedeutet wurde. 
Yuzu bleibt einfach mein Favorit und es lässt sich nur hoffen das Nino in den nächsten Bänden langsam über Momo hinwegkommt... obwohl ich das nach diesem Ende eigentlich nicht mehr vermute. Warum müsst ihr selbst lesen :)


Gefühlvoll und ernster als üblich steht dieser Band seinen Vorgängern in nichts nach. 

4/5 Glues




[Manga - Vorstellung #68] This Lonely Planet 03



Verlag: KAZÈ Deutschland

Band 03 erschien am 01.03.2018


Mangaka: Mika Yamamori

Sprache: Deutsch

Romance



 Wunderschöne Cover, auf denen zuerst die Protagonistin und bei Band 02 dann ihr neuer "Mitbewohner und Chef" zu  sehen ist. Auf Band 3 sind jetzt Beide zusammen im Yukata abgebildet. Die Hintergründe unterscheiden sich dabei nur farblich. Toll finde ich auch das auf den Buchrücken ein kleines Bild abgebildet ist, das macht sich immer gut im Regal. 

Fumi ist in Herrn Kibikino verliebt. Diese Erkenntnis allein hilft ihr allerdings auch nicht weiter. Wie soll sie mit ihm umgehen? Wie soll sie ihre Gefühle im Zaum halten, wenn er ihr immer wieder so nahekommt? Und dann wäre da ja auch noch die Buchhändlerin Frau Katsura, die ständig um Herrn Kibikino herumtänzelt und ihren weiblichen Charme versprüht. Da kann Fumi doch wirklich nicht mithalten ...

Endlich neues von der Daytime Shooting Star Mangaka Mika Yamamori!
Diese Reihe war mein Highlight 2017 und gehört jetzt zu meinen Lieblingen. 
Mehr geschwärmt wird hier in meiner Rezension zu Band 01. Bei Interesse habe ich aber auch alle anderen Teile vorgestellt.

Zu Beginn von My Lonely Planet war ich gleich wieder begeistert von den tollen und klaren Zeichnungen, den schönen Hintergründen. Es ist alles detailliert aber gleichzeitig nicht zu kitschig oder überladen wie es in anderen Mangas in diesem Genre häufig der Fall ist. Meiner Meinung nach lässt es sich dadurch perfekt und flüssig lesen.

Nach Band 3 war jetzt klar, das diese Reihe jetzt schon zu meinen Lieblingsmangas gehört. Ich kann gar nicht genug davon schwärmen. Die Zeichnungen, die Stimmung, die Charaktere... alles passt einfach und ist genau nach meinem Geschmack. Fumi weiß nun das sie in Kibikino verliebt ist und bekommt gleich erstmal eine Rivalin. Hier mag ich nicht zu viel verraten, aber mir hat total gefallen wie mit dieser Situation umgegangen wird. Generell habe ich eh das Gefühl das Mika Yamamori-sensei zwar typishe Shojoklischees anspricht, diese aber immer passend und anders als üblich löst. Wahrscheinlich gefallen mir ihre Mangas deshalb so sehr.
In diesem Band kann man auch mal etwas in die "Gefühlswelt" von Herrn Kibikino einblicken. Die Gänsefüßchen setze ich deshalb, weil er selbst nicht unbedingt weiß was er fühlt. Nach und nach entdeckt er, das Fumi ganz anders ist als alle Frauen die er bisher kannte. Das ist einfach unfassbar toll mitzuerleben. Ich freue mich schon so unfassbar doll auf den nächsten Band.


Nicht umsonst eine meiner Lieblinge! 
5/5!




[Manga - Vorstellung #67] Zeig mir was Liebe ist 03

Mangaka: Nao Hinachi

Verlag: KAZÈ Deutschland
Band 3 erschien am 01.03.2018

Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 192 Seiten  

Süße, aquarellig pastellige Cover auf denen beide Protagonisten zu sehen sind. Das Maskottchen der kleine Igel ist einfach nur goldig. Auch schön finde ich das der Einband komplett matt und nur die Charaktere glänzend sind, dadurch wirkt es total hochwertig.

Von Hozuki bekommt sie einen Korb, von Haruki eine Liebeserklärung - statt endlich jemanden an ihrer Seite zu haben, steckt Kii jetzt in einem riesigen Liebesschlamassel fest! Als sie bei Yukinos Hochzeit einen Schwächeanfall bekommt, trägt Hozuki sie zwar buchstäblich auf Händen, aber er will immer noch kein Wort mit ihr wechseln. Und seine Stacheln schmerzen mehr als je zuvor ...

Zurerst ist mir dieser wirklich niedliche Zeichenstil aufgefallen und deshalb neugierig geworden. Nicht nur die Cover sondern auch die Zeichnungen innerhalb des Mangas sind total einzigartig und haben einen Wiedererkennungswert. 

Aber auch die Story ist einfach süß. Eine typische Shojo Geschichte zum abschalten, so wie ich es gerne lese. Natürlich ist sie nicht sehr anspruchsvoll, aber mir ist immer wichtig das sie etwas eigenes hat und das ist mit dem Zeichenstil und mit den überall vorkommenden kleinen Igeln schon vorhanden. Denn der Igel ist nicht nur Maskottchen dieser Geschichte und Haustier von Protagonistin  Kii sondern auch ein Symbol für den Charakter des männlichen Protagonisten Hozuki. Dieser fährt nämlich genau wie ein Igel bei vielen Anlässen die Stacheln aus und nur Kii schafft es hinter seine Fassade zu blicken.

In Band 3 muss sich Kii jetzt damit abfinden bei Hozuki abgeblitzt zu sein. Doch als Leser wissen wir natürlich das Hozuki sie eigentlich auch mag und nur vor den Mobbern in der Schule beschützen möchte. Für mich ging es in Band 3 wie gewohnt zuckersüß und leicht leserlich weiter. Nichts groß aufregendes ist passiert, denn meiner Meinung nach ist die Geschichte ja doch sehr durchschaubar. Trotzdem folgt man der Geschichte sehr gern und auch Kii als Protagonistin ist sehr sympathisch. Harukis Liebesgeständnis fand ich etwas komisch und auch wie er mit ihr umgeht... eigentlich ist er ziemlich unnötig. Besonders nervt beim Lesen das Hozuki und Haruki so ähnliche Namen haben. Da muss man gleich zweimal hinschauen um wen es jetzt eigentlich geht. 
Ich freue mich das es noch mit den Beiden weitergehen wird.

 Zuckersüß geht es weiter! Etwas schwächer als der Vorgängerband aber immernoch 4 verdiente Glues!
 

[Rezension #97] Fire & Frost - Vom Eis berührt von Elly Blake


Ruby lebt in ständiger Gefahr, denn sie besitzt die Gabe, mit Feuer zu heilen und zu zerstören. Und Firebloods wie sie werden von der Frostblood-Elite des Königreichs gnadenlos gejagt. Als die königlichen Soldaten Ruby aufspüren, wird sie ausgerechnet von dem jungen Frostblood-Krieger Arcus gerettet. Kälte und Eis sind seine Waffen, doch er braucht Rubys Feuer, um eine Rebellion gegen den verhassten König anzuzetteln. Ruby weiß, dass sie einem Frostblood nicht vertrauen sollte, doch jede Berührung zwischen ihnen knistert wie eine Flamme im Schneesturm. Sie ahnt nicht, welch dunkles Geheimnis sich hinter seiner eisigen Fassade verbirgt …