[Manga - Vorstellung #136] Chocolate Vampire 06

Mangaka: Kyoko Kumagai

Verlag: TOKYOPOP
I LOVE SHOJO PROGRAMM

Sprache: deutsch

Seitenzahl: 192 Seiten

- Romance, Fantasy -
Nach und nach werden alle Hauptcharaktere gezeigt. Ich habe sogar das Gefühl das es inhaltlich auch hauptsächlich um den Charakter auf dem Cover geht.

Wie Kohaku es vorhergesagt hatte, begibt sich Chiyo mehr oder weniger freiwillig in die Gewalt der Shiroganes, um das Leben der von ihnen vergifteten Vampire zu retten. Der Blutspakt, den Kou mit ihr geschlossen hat, scheint allerdings keine Wirkung auf sie zu haben. Währenddessen hat Setsu Fieberträume von jener schrecklichen Nacht, die Chiyos Leben für immer veränderte …

An die neue Reihe der *Miyako* Zeichnerin hatte ich ziemlich hohe Erwartungen, da mich Miyako einfach total umgehauen hatte. Als ich dann gesehen habe das es eine Vampirstory sein wird, war ich erst etwas enttäuscht, da dieses Thema meiner Meinung nach schon tausend Mal in allen Varianten erzählt wurde. Doch mit Band 01 war ich eigentlich sehr zufrieden, denn durch den Blutpakt wird hier mal etwas neues angeführt. Außerdem möchte die Protagonistin Chiyo nicht verwandelt werden, wie es sonst in fast jedem Vampirroman der Fall ist und hasst ebenfalls auch alle Vampire. Sie selbst ist ziemlich taff und gefällt mir vom Charakter her wirklich gut. Also war klar: diese Reihe möchte ich gern weiterlesen.

Der Zeichenstil ist leider nicht ganz so meins, etwas zu kindlich. Hebt sich aber dadurch, sogar noch mehr als bei Miyako, von der eher ernsteren Story ab.

Band 6 ist eigentlich ein großer Rückblick Band. Setsu träumt von der Zeit als er Chiyo kennengelernt hat, mit ihr den Blutpakt geschlossen hat und wie ihre Eltern getötet wurden usw. An sich mag ich eigentlich Rückblicke, da Hintergründe erklärt werden, die die Charaktere überhaupt erst interessant machen. Hier ist es leider etwas langweilig gewesen, da eigentlich alles was in diesem Band passiert ist schon bekannt war. Als Special hätte es mir durchaus gefallen, aber einfach mitten in der Haupthandlung und dann auch noch den ganzen Band umfassend hat es einfach nur gestört. Ich hätte mir diese Vorgeschichte auch gut als Beginn der ganzen Mangareihe vorstellen können.
An sich kann ich die Reihe trotzdem immernoch weiterempfehlen. Aber ein wenig schade ist es schon, dass man jetzt wieder einen Band warten muss um endlich zu erfahren wie es weitergehen wird.

Tolle Reihe, ein paar Hintergrundinfos werden in diesem Band geliefert. Leider bringt er die Mainstory kaum vorran und ist damit eher schwach. Freue mich trotzdem auf den nächsten Band!



[Rezension #163] My Second Chance - Tanja Voosen

MY SECOND CHANCE

Autorin: Tanja Voosen

Verlag: Heyne Fliegt

Erschien am 12.08.2019

Sprache: deutsch

Seitenzahl: 416 Seiten

Young Adult






Wunderschön und ähnlich zum ersten Band <3

Was würdest du tun, wenn der Junge, in den du unsterblich verliebt bist, in dir nur die beste Freundin sieht? Die 17-jährige Lorn ist zwar beim Basketball ein Star, aber in Liebesdingen total schüchtern. Deswegen hat Theo keine Ahnung von ihren Gefühlen. Sonst hätte er ihr bestimmt auch nie diesen unglaublichen Vorschlag gemacht: Lorn soll beim großen Schulball sein Date sein – aber nur, um ihm all die Mädchen vom Hals zu schaffen, die ständig hinter ihm her sind! Doch dann wird aus dem Zweckbündnis etwas viel Tieferes. Denn sowohl Lorn als auch Theo sehen sich plötzlich mit Problemen konfrontiert, die ihr Leben für immer zu verändern drohen ...

Vorweg muss ich sagen das ich den ersten Band sehr geliebt habe. Gerne könnt ihr euch hier auch nochmal meine Rezension zu durchlesen -> hier klicken

Beim Lesen habe ich mir auch damals sofort eine Geschichte um die Beste Freundin Lorn gewünscht, denn sie war mir von Anfang an sympathisch. Gut das Tanja meine Gebete erhört hat und ich dann endlich letzten Monat meine Wunschstory in den Händen halten konnte! Wie auch schon bei Band 1 flogen die Seiten bei dem tollen Schreibstil nur so davon und ich habe es wieder innerhalb von ein paar Tagen durchgelesen. 

Wie wir schon vorher wussten ist Lorn in Theo verliebt. Doch das leider unerwidert... und er weiß nicht mal etwas davon. Aus mehreren Gründen beschließen die Beiden aber zum Schulball zu gehen, was für Lorn eine echte Herausforderung wird. 
Ich habe es genossen aus Lorns Perspektive zu Lesen, habe bei ihren Problemen, Intrigen und allem unheimlich mitgefiebert. Es tauchen einige Vertraute aus der Vergangenheit auf, die zusätzlich noch etwas Story liefern und so wird es neben der Liebesgeschichte auch nicht langweilig. Ich mochte Lorn von Seite zu Seite immer mehr, und das obwohl ich sie schon bei MY FIRST LOVE so ins Herz geschlossen hatte. Leider ging mir das mit Theo nicht so und das ist auch mein einziger Abzug, bei diesem sonst so schönen Jugendbuch. Oft gefallen mir die männlichen Charaktere wirklich gut weil sie häufig unkomplizierter sind als die weiblichen. Hier konnte ich aber bis zum Schluss nicht mit Theo warmwerden. Ich konnte seine Handlungen, auch nachdem er sie erklärt hatte nicht nachvollziehen. Natürlich war ich selbst nie in seiner Situation, trotzdem fand ich ihn großteils einfach etwas zu wehleidig. Das ist natürlich nur meine persönliche Meinung und auch das tolle Buch wird dadruch nicht gestört.

Alles in Allem kann ich nur sagen das ich wieder super Spaß beim Lesen hatte. Da die Geschichte nach dem ersten Band ansetzt, bekommen wir auchmit wie es mit Cassidy weitergeht, das hat mich sehr gefreut.


Auch wieder ein super Jugendbuch, auch wenn mir Band 1 überraschender Weise noch etwas besser gefallen hat. Trotzdem 4/5 Glues!




[Rezension #162] Awakening - Terra #1 - Jennifer Alice Jager


Umweltverschmutzung, Ausbeutung der Naturressourcen und Klimawandel: Die Tage der Erde waren gezählt. Doch jetzt holt Terra Mater aus zum Gegenschlag und sie kennt keine Gnade…


Nur vier Jugendliche können das Ende der Menschheit und den drohenden Untergang noch verhindern. Der nervenzerfetzende Auftakt der gewaltigen Endzeitreihe über den Kampf von Mensch gegen Natur.

Naturkatastrophen wüten auf der ganzen Welt. In Addys Heimatstadt Orsett zerstören Pflanzen alles und jeden, der ihnen in die Quere kommt. Auf der Suche nach der Ursache trifft Addy einen Jungen, in dessen Nähe die Natur noch viel verrückter zu spielen scheint. Was er ihr offenbart, ist noch schlimmer als das, was die Pflanzen ihrer Heimatstadt angetan haben. Denn dies war erst der Anfang. Terra Mater, die Erde selbst, will dem Tun der Menschen ein Ende setzen und eine bessere Welt erschaffen - ohne sie. Ihr erstes Ziel: die Kraftwerke des Energiekonzerns Elekreen. Dazwischen: Millionen von Menschen, die sie bereit ist zu opfern. Nach einer Vision ahnt Addy: Das Schicksal der Welt liegt in ihren Händen und in denen von drei anderen Jugendlichen, von denen sie ganze Kontinente trennen.

[Manga - Vorstellung #135] Dreamin Sun 8

Mangaka: Ichigo Takano

Verlag: Carlsen Manga

erschien am 30.07.2019

Sprache: deutsch

Seitenzahl: 192 Seiten

- Romance -

Wieder sehr süß. Den Zeichenstil der Mangaka würde ich überall erkennen <3

Shimana hat ihre Gefühle für den Vermieter vor dessen Vater offen ausgesprochen - und als Resultat soll das Haus verkauft werden. Um dies zu verhindern, suchen die Hausbewohner nach Ideen, mit denen sie das Vorhaben durchkreuzen können. Shimana nähert sich dem Vermieter langsam an und es kommt zu einem unvorhergesehenen Ereignis...

Anfangs konnte ich mich nur schwer mit dieser Reihe anfreunden. Eigentlich bin ich nicht so der Comedy Manga Fan, finde sie oft einfach albern und kann nicht drüber lachen. Hier war das ähnlich. der Anfang der Geschichte viel zu lächerlich und unrealistisch.
Erst nach einem zweiter Versuch und mit mehreren Bänden habe ich diese Geschichte und ihre Charaktere lieben gelernt. Den Zeichenstil kannte und mochte ich aus ORANGE sowieso und deshalb freut es mich umso mehr das ich dieser Reihe eine zweite Chance gegeben habe. Manchmal braucht man eben doch ein paar mehr Bände um alles richtig zu verstehen. 

Mit Band 8 bin ich so komplett zufrieden das ich hier sogar volle Sterne vergeben werde. Es wurde in den letzten Bänden oft etwas Vergangenheit angesprochen und so merkt man doch das alles etwas tiefgründiger ist als eigentlich erwartet. Mit diesem Band geht die Liebesgeschichte etwas voran, denn man sieht auch mal das der Vermieter gar nicht mehr so abgeneigt gegenüber Shimana ist. Besonders gut hat mir aber hier gefallen, dass alle für das Haus zusammenhalten und man erstmal merkt wie gut doch alle Mitbewohner befreundet sind. Die Szene am See, bei der sie nach Lösungen suchen um zusammenbleiben zu können, hat mir besonders gut gefallen.
Der Band endet zwar mit keinem Cliffhanger, aber ich freue mich dennoch das es weitergehen wird.

Mal am Rande... Findet eigentlich jemand von euch den versteckten Hund? Ich selbst habe noch nie einen gefunden :D


Bei dieser Reihe gilt bei mir: Liebe auf den zweiten Blick.
Diesr Band war aber perfekt und es gibt deshalb 5/5 Glues.




[Rezension #161] Underground Love - K. A. McKeagney


In London spricht man hinter vorgehaltener Hand nur noch über »Tubing«: In überfüllten U-Bahnen finden unbemerkt heiße Blind Dates statt, die nach klaren Regeln ablaufen. Nur erwischen lassen darf man sich nicht. Als Polly versehentlich von einem attraktiven Fremden für sein Date gehalten und verführt wird, ist es um sie geschehen. Doch schon an der nächsten Haltestelle steigt er aus – ohne ihr seinen Namen zu nennen. In der Hoffnung, ihn wiederzusehen, wird sie Teil des geheimen Dating-Netzwerks – und gerät dabei in einen Strudel dunkler Geheimnisse, die sie in Lebensgefahr bringen ...

Sie werden nie wieder mit der U-Bahn fahren können, ohne an diesen Roman zu denken!

[Rezension #160] Die Schöne und das Biest - Maxe L'Hermenier


Der weltberühmte Stoff als atemberaubende Neuinterpretation. 
Belle lebt bescheiden in einem kleine Haus zusammen mit ihren beiden Schwestern und ihrem Vater. Wenn sie nicht gerade gezwungen ist, den Launen ihrer zickigen und auf ihre Schönheit neidischen Schwestern nachzukommen, zieht sie sich am liebsten mit ihren Büchern in ihre Traumwelt zurück. Doch eines Nachts wird ihr Dorf von einem fliegenden Schiff angegriffen, aus dem Dämonen steigen, die sich der schmutzigen Seelen der Dorfleute bemächtigen. Aus Liebe bittet Belle diese, ihre Familie im Gegenzug für ihr Leben zu verschonen. Sie trifft daraufhin den Anführer, das Biest, und wird so in den Strudel eines furchtbaren Fluchs hineingezogen…

[Manga - Vorstellung #134] Verliebt in Prinz und Teufel 6

Mangaka: Makino

Verlag: TOKYOPOP

I LOVE SHOJO Programm

erschien am 14.03.2019

Sprache: deutsch

Seitenzahl: 192 Seiten

- Romance -








Die 3 Protagonisten wechseln sich wieder mit den Covern ab und so ist hier wieder unsere Hauptperson Yu zu sehen.

Yu konnte verhindern, dass Kurosaki auf dem Sportfest in eine Prügelei involviert wird. Zu ihrer Überraschung revanchiert er sich mit einem spontanen Ausflug. Als sie jedoch abends zurück zum Wohnheim wollen, macht den beiden ein Unwetter einen Strich durch die Rechnung. Es bleibt ihnen wohl nichts anderes übrig, als in einem Hotel zu übernachten …

Nachdem mir Band 01 überraschend gut gefallen hat wollte ich unbedingt den nächsten Band lesen! Auch wenn es die Cover meiner Meinung nach nicht unbedingt vermuten lassen, ist der Zeichenstil wirklich schön und allgemein lässt sich der Manga super flüssig lesen. Es ist sehr detailliert gezeichnet, richtig schöner Shojo Stil. Am Meisten gefallen mir aber die verschiedenen Emotionen, die dem Ganzen viel Witz und Charme geben.

Zugegeben je weiter der Manga voranschreitet, desto mehr erinnert er mich an Bad Boy Yagami. Dieser gehört jedoch zu meinen Highlight Reihen und daher ziehe ich ungern Vergleiche.

Nachdem Band 5 ja einige Schwächen hatte wurde dieser Band wieder etwas besser. In Band 5 musste Yu einfach zu häufig gerettet werden, aber ich habe das Gefühl das sie jetzt wieder etwas von ihrer taffen Art wiedergefunden hat! 
Gefallen hat mir dieser Band aber vor allem weil endlich die Liebesgeschichte voran geht. Vorher wurde immer nur rumgeflirtet aber jetzt scheinen wirklich einmal Gefühle im Spiel zu sein. Kurasaki mochte ich ja von Anfang an, aber er wurde mir in diesem Band sogar nochmal sympathischer. Mit Meiko kam für mich eine etwas unnötige Storyline dazu, aber das Ende lässt einen dann doch den nächsten Band kaum erwarten.


Der Charme von Band 1 ist zurück!