[Manga - Vorstellung #29] One Week Friends 1

Verlag: Carlsen Manga

Band 01 (31. Januar 2017)

Mangaka: Matcha Hazuki

Sprache: Deutsch

Seitenzahl: 162 Seiten


Auch wenn der Zeichenstil gar nichts für meinen Geschmack ist, muss ich zugeben das das Cover echt schön ist. Die ganz leichten Farben und dazu die knallige Pinke Schrift passt einfach perfekt und so sticht es auch aus den üblichen eher knalligen Covern hervor. Vor allem die Rückseite ist so niedlich mit den Chibi Protagonisten und der Blümchenbordüre. Ein richtig schönes Design!




»Aber... die Erinnerung an meine Freunde wird nach einer Woche immer wieder gelöscht« gesteht Kaori Fujimiya – ein Mädchen, das im Klassenraum immer für sich allein sitzt. Trotzdem will sich Yuki Hase mit Kaori anfreunden. Indem sie jede Woche ihre Erinnerungen aufschreiben und ihnen immer wieder nachgehen, bauen die beiden eine Freundschaft auf. Immer und immer wieder aufs Neue. Eine zuckersüße Geschichte zum Thema jugendliche »Freundschaft«.


Leider hat mir dieser Manga nicht so gut gefallen, obwohl ich viele positive Meinungen dazu gehört habe. Die Geschichte ist sehr niedlich und auch die Zeichnungen sind gut gemacht. Ich konnte nicht trotzdem nicht so richtig darauf einlassen. Die Erinnerungen von Kaori verschwinden jede Woche, aber komischerweise nur zu den Menschen die sie mag. Das fand ich einfach richtig merkwürdig. Eine Erklärung, wie zB eine Krankheit etc gab es nicht und auch die Hauptperson Yuki hat dies einfach so hingenommen. Die Personen besitzen alle absolut keine Tiefe, denn man weiß quasi gar nichts über sie und sowas stört mich nunmal total.
Der größte Kritikpunkt für mich ist für andere bestimmt der größte Bonuspunkt denn das ist einfach Geschmackssache. Viele Seiten waren nicht typisch Manga aufgebaut sonder in vierer Panels von oben nach unten gegliedert, wie man es von kurzen Nebengeschichten kennt. Hier waren diese aber in die Geschichte integriert und mich hat das total aus dem Konzept gebracht. Trotzdem ist es mal was ganz anderes und hebt diesen Manga deutlich von anderen ab, da ich so einen Stil noch nie gesehen habe. Später habe ich mich dann auch dran gewöhnt und inhaltlich passt es auch super, so konnte man die Woche die vergeht besser nachvollziehen. Für mich persönlich aber sehr störend.

Auch wenn ich jetzt so viel negatives aufgezählt habe, waren das natürlich nur persönliche Vorlieben. Man konnte diesen ersten Band gut und flüssig lesen und für nebenbei kann man gerne zu diesem Manga greifen. Es lässt sich auch inhaltlich vermuten das die Handlung sich noch entwickelt, aber lest doch gern selbst!




Obwohl Cover und Klappentext ansprechend waren konnte mich die Umsetzung und der Zeichenstil leider nicht überzeugen. Die Umsetzung ist mal was ganz anderes und der ein oder andere Mangafan wird dies zu schätzen wissen, auch wenn es mir persönlich nicht gefallen hat.
Trotzdem hatte es einige süße Elemente, dass ich trotzdem 3 Glues vergeben möchte.

3/5 Glues







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen