[Rezension #1] - Selection von Kiera Cass

Band 1
Verlag: FISCHER Sauerländer
Seitenzahl: 368 Seiten

 


Coverkauf - was will ein Mädchen mehr als traumhafte Kleider?!




 


Die Chance deines Lebens? 35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?




 


Was soll ich zu den wundervollen Covern der Selection-Reihe schon sagen? Ich glaube ich habe kaum ein Buch in meinem Regal, welches ein schöneres Cover hat als diese Reihe. Auch der Buchrücken sieht im Regal einfach umwerfend aus. Außerdem hat der erste Teil der Reihe meine Lieblingsfarbe. Also ist es ausgeschlossen, dass mir das Cover nicht gefallen könnte.




 


Der Anfang des Buches hat mich ein wenig an die Tribute von Panem erinnert mit den verschiedenen Schichten von der Eins (das Königshaus) bis hin zur Acht (Menschen, die auf der Straße leben). Allerdings passt auch dieses hier wunderbar zu der Geschichte und wird auch toll erklärt, wie sich die verschiedenen Zahlen zusammensetzen. Americas Familie ist eine Fünf und ich finde es klasse, wie sie sich im Königshaus im Nachhinein behauptet. Allerdings muss ich sagen, dass mich das Ganze ein wenig an den Bachelor erinnert hat. Aber egal, ich gucke auch den Bachelor im Fernsehen. Warum dann nichts über ein Mädchen-Casting lesen? Manchmal konnte ich Americas Verhalten nicht ganz so verstehen. Warum wird man unhöflich gegenüber dem Prinzen, obwohl man ihn noch nie gesehen hat? Außerdem hat sie enorme Stimmungsschwankungen. Ein wenig anstrengend wenn die Heldin in jedem Kapitel ihre Meinung ändert und man es zunächst gar nicht nachvollziehen kann. Von den Rebellen erfährt man zunächst wenig (ändert sich vielleicht in den Folgebänden?), was ich schade fand. Immerhin stürmen sie das Grundstück des Königshauses. Mir war es die ganze Zeit ein Rätsel wie es sein kann, dass einfach Rebellen mehrere Male im Monat auf das Grundstück, oder sogar ins Haus gelangen, wo das Haus des Königs ja eigentlich am besten geschützt sein müsste... Egal, ich habe es so hingenommen und trotzdem konnte ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen, da mir die Protagonisten sehr sympathisch waren. Jetzt muss ich natürlich auch wissen wie es weiter geht mit America und ihren Konkurrentinnen und welchen Part Aspen noch in dieser Geschichte haben wird. Also auf in die Buchhandlung und den 2. und wahrscheinlich auch direkt schon den 3. Band kaufen!




 


Zunächst klingt das jetzt vielleicht alles eher negativ, jedoch war dieses Buch einfach einmal was Anderes und die Seiten fliegen durch den angenehmen Schreibstil einfach nur so dahin. Ich habe dieses Buch geliebt und konnte es nicht aus der Hand legen. Für mich ein absolutes Must-Read Buch, bei dem noch einige Fragen offen bleiben und so die Spannung auf die nächsten Teile wächst.


 
Also vergebe ich 4 von 5 Sparkles


                    




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen