[Rezension #49] Girl Online 01 - Zoe Sugg


Girl Online 
Zoe Sugg alias Zoella

cbj Verlag - Random House Verlagsgruppe

23. Februar 2015 erschienen

448 Seiten



Das Cover ist genau nach meinem Geschmack - in meiner Lieblingsfarbe! Es hat diesen typischen Instagram - Look, was für mich perfekt zu dem Titel passt.
Auch das kleine Herzbild von Zoella am Rand ist stimmig und gehört für mich auch aufs Cover. Ich muss zugeben, dass auch ich wegen ihr zu diesem Buch gegriffen habe.


Unter dem Namen Girl Online schreibt die 15-jährige Penny einen Blog über die täglichen Dramen in der Schule. Über Jungs, über ihre verrückte Familie – und über die Panikattacken, die sie seit einiger Zeit immer wieder bekommt. Außer ihrem besten Freund Elliot weiß niemand, wer die Autorin dieses Blogs ist, dessen Fangemeinde immer größer wird. Im wirklichen Leben sinkt Pennys Fangemeinde dagegen nach einem megapeinlichen Auftritt in der Schule weit unter Null. Da kommt ein Auftrag der Eltern in New York gerade recht. Penny darf mitkommen und trifft den hinreißenden Noah, der Gitarre spielt und in den sie sich sofort verliebt. Die beiden verbringen Weihnachten und ein unvergessliches Silvester zusammen. Doch erst als sie wieder nach Hause kommt, erfährt Penny, dass Noah ihr nicht alles erzählt hat …


Dieses Buch wollte ich als Zoella Fan schon richtig lange lesen und jetzt hatte ich endlich die Möglichkeit dazu. Leider hat es mich insgesamt nicht aus den Socken gehauen, da ich aber auch einfach ziemlich hohe Erwartungen hatte.
Aber erstmal von Anfang an:
Der Schreibstil gefiel mir sehr gut, sehr einfach und flüssig zu lesen. Auch die Protagonistin war mir gleich sympathisch mit ihrem vielen Ecken und Kanten. Ihre Schüchternheit und vor allem ihre Verplantheit waren zum einen am Anfang sehr amüsant, aber haben auch einfach viel von ihrer Persönlichkeit zeigen können. Ich mag es einfach wenn man so viel wie möglich über die Hauptpersonen erfährt und man sich so besser in die Geschichte hineinversetzen kann. Zwischendrin sind immer wieder Pennys Blogeinträge zu lesen. Das war für mich ein riesengroßer Pluspunkt des Buches, der die Handlung etwas aufgelockert hat und kleinen Tagebucheinträgen gleicht. Man hat Hintergrundstorys erfahren und auch ihrem Kontakt zur Internetwelt mitverfolgen können, der Hauptsächlich positiv war. Das hat mich selbst natürlich auch an unseren Blog und meine Zeichenseite erinnert und es war so toll mitanzusehen wie man sich übers Internet austauschen kann.

Die Handlung des Buches an sich ging etwas zäh voran, doch fand ich es andererseits auch gut Penny vorher besser kennenzulernen. Denn sie macht eine tolle Veränderung durch als ihre Eltern berufsbedingt nach New York müssen und sie sich dann auch noch verliebt. Die Liebesgeschichte ist einfach märchenhaft und obwohl alles etwas unrealistisch im Nachhinein erscheint, kam es mir beim Lesen gar nicht so vor.
Ab hier will ich gar nicht mehr viel verraten, da man es selbst gelesen haben muss und es sonst für euch uninteressant wird. Für mich ist dies eher ein Buch für nebenbei, da ich es jetzt nicht unbedingt spannend fand aber auch nicht langweilig. 



Ein schönes, leichtes Jugendbuch für nebenbei, was mir gut gefallen hat und einige neue Elemente hatte, die ich so noch nicht gesehen habe. Trotzdem werde ich wohl Band 2 nicht lesen und es als eigenständige Geschichte sehen.


4/5 Glues







Avas Freitagsgedanken



Die liebe Ava von avareed hat eine neue Aktion ins Leben gerufen. Hierbei handelt es sich um das Leben und natürlich auch oft um Bücher. Es wird jeden Freitag ein anderes Thema geben, zu dem eine Frage beantwortet werden soll. Und weil das genau mein Ding ist, mache ich doch sehr gerne mit! :)

Das heutige Thema:

Mit oder ohne Liebe? Muss jedes Buch für dich wenigstens eine kleine Liebesgeschichte enthalten?


Für mich eindeutig eine einfache Frage diese Woche.

Ich brauche nämlich nicht unbedingt eine Liebesgeschichte in einem Buch. Ich mag es auch wenn es einfach nur actionreich und spannend ist ohne, dass sich unbedingt jemand verlieben muss. Es gibt sogar Bücher, in denen ist diese kleine Liebesgeschichte einfach nur ein Störfaktor für mich und dann bin ich auch schnell genervt davon. Klar, ist es auch ganz schön wenn eine Liebesgeschichte vorhanden ist (wenn sie gut ausgearbeitet ist vom Autor, gab auch schon ziemlich Schlechtes), aber für mich muss es nicht in jedem Buch so sein.

Ich denke, dass Meli das hingegen ganz anders sieht. Sie findet das schön wenn nebenher eine Liebesgeschichte plänkelt. Aber das macht unseren Blog ja auch aus: Unsere (meistens) unterschiedlichen Lesegeschmäcker. :)



[Manga - Vorstellung #28] Daytime Shooting Star 04 + 05






Verlag: KAZÈ Manga

Band 04 und 05 von 12 Bänden

Mangaka: Mika Yamamori

Sprache: Deutsch

Seitenzahl: ca. 200 Seiten







Die Cover sind mal was ganz anderes. Die Wasserfarben und der stark farbige Hintergrund bilden einen schönen, auffälligen Kontrast der sich durch alle Bände zieht.
Band 04 ist bis jetzt mein Lieblingscover! Es ist einfach so hübsch *.*



Band 04

Eigentlich dachte Suzume, Herr Shishio wäre wieder mit seiner Ex-Freundin Tsubomi zusammen. Tja, falsch gedacht. Aber ob das irgendetwas ändert? Schließlich hält er Suzume immer noch ganz schön auf Abstand, auch wenn er sich neuerdings so komisch benimmt. Aber es gibt ja auch noch genug andere Dinge, über die man sich den Kopf zerbrechen könnte. Da wäre zum Beispiel das Schulfest, Yuyukas neuer Verehrer oder Daikis Vater, den sie zufällig im Supermarkt kennenlernt ...


Band 05

Die Sommerferien sind vorbei und das Schulfest steht vor der Tür. Daiki sieht wirklich umwerfend aus in seinem Kostüm für das Fest. Ob das Suzume gefallen wird? Auf jeden Fall scheint es Yuyuka zu beeindrucken, die ihren ganzen Mut zusammennimmt, um Daiki endlich ihre Liebe zu gestehen. Auch Suzume wird zur gleichen Zeit ein verwirrendes Geständnis gemacht, und zwar von einem Waschbären.

Allgemein zu der Reihe: OMG - ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Wie ich schon beim Cover geschrieben hatte erwartete ich hier einen einfachen Shojo Manga,... und auch der Klappentext klingt ja mehr als typisch. Aber weit gefehlt.

Achtung jetzt verfalle ich richtig ins Schwärmen, denn ich habe seit Ewigkeiten nicht mehr so einen guten und vor allem total anderen Manga gelesen. Er ist irgendwie wirklich anders, das fängt schon bei der Protagonistin an, denn sie ist ein taffes, sportliches Landei das in die Großstadt kommt. Oft wirkt sie abwesend und fehl am Platz, nur um dann einfach einen großartigen Spruch rauszuhauen. 
Aber auch der Zeichenstil ist einzigartig und soweit man zeichnen so nennen kann, auch richtig humorvoll. Die meisten Zeichnungen sind nämlich wirklich richtig ins lächerliche gezogen und dann kommt auf einmal eine wunderschöne Zeichnung zwischendurch. 

Dieser ganze Manga ist in sich so paradox, das er sich von allen anderen Shojo Manga die ich kenne um 1000 Prozent abhebt und Einzigartig ist!
Und das obwohl inhaltlich eigentlich gar nicht so viel passiert.

Band 04

Durch Herrn Shishios Exfreundin und die Hilfe von Zuzuges bester Freundin, haben die Beiden nun quasi ein Date. Ich dachte mir dazu nur "endlich". Die Liebesgeschichte wurde immer aussichtsloser und jetzt war einfach mal Zeit dafür. Denn auch wenn er ihr Lehrer ist hat er eindeutig auch Gefühle für sie und die soll er sich bitte mal eingestehen :D
Teil 4 ist also wie ihr euch schon denken könnt mein Lieblingsteil geworden. Einfach niedlich und witzig wie seine Vorgänger - aber mit etwas mehr Liebe <3
Auch ein neuer Charakter wird eingeführt. Togyu, der auf Suzumes Freundin Yuyuka steht und verlangt das Suzume ihm dabei hilft. Außerdem steht das Schulfest an... für Band 05 gibt es also genug Handlung und ich habe sofort weiterlesen müssen!

Band 05

Ob Herr Shishio und Suzume jetzt zusammen sind habe ich ehrlich gesagt nicht wirklich verstanden. Den Lesefluss hat dies aber überhaupt nicht gestört.
Und OMG - die Beste Szene aller Zeiten ist gleich am Anfang wo er Daiki die Meinung sagt!
Vielleicht entwickelt sich doch noch eine Dreiecksbeziehung, denn obwohl Daiki weiß das Suzune nichts von ihm will, scheint er nicht aufzugeben. Das Schulfest an sich war, wie alles in diesem Manga, wieder wirklich turbulent und man muss es einfach gelesen haben.

Und dann der Schock - ich dachte ich habe locker noch ein Drittel des Buches vor mir und habe es mir schon eingeteilt (ich hasse es wenn es zu Ende geht :D) aber nein - das letzte Drittel war nur eine Kurzgeschichte :-O Zugegeben, die war auch echt niedlich - trotzdem hasse ich sowas, denn ich hatte mich noch auf etwas mehr Daytime Shooting Star gefreut!


Omg ich kann die restlichen Bände kaum noch erwarten. Gut das es 12 Stück gibt.

Ich bleibe immer noch bei meiner Meinung von 5 Glues. Die Serie wird eher immer besser!


Top Ten Thursday #300



Eine Aktion von Steffis Bücher Bloggeria, bei der jeden Donnerstag Bücher zu unterschiedlichen Themen aus dem eigenen Regal vorgestellt werden sollen. :)

Das heutige Thema:

Bücher, deren Titel mit einem "D" beginnen 


Die Dreizehnte Fee - Julia Adrian
Diamantkrieger-Saga - Bettina Belitz
The Deal - Elle Kennedy
Dante Valentine - Lilith Saintcrow
Delirium - Lauren Oliver
Diebe im Olymp - Percy Jackson - Rick Riordan




[Waiting on Wednesday #15] Bitter & Sweet - Verlorene Welt von Linea Harris


Eine wöchentliche Aktion von breakingthespine. Es geht darum ein Buch vorzustellen, welches man schon sehnlichst erwartet, es also noch nicht erschienen ist. Und davon gibt es ja Einige.

Diese Woche:

Bitter & Sweet - Verlorene Welt von Linea Harris

Erscheinungstermin: 03. April 2017


ICH MUSS ES HABEN!! Ich fand Band 1 überragend und Band 2 hat mir auch sehr gut gefallen. Er war zwar ein bisschen schwächer als Band 1, aber dennoch sehr toll! :) Und jetzt bin ich einfach nur gespannt wie es mit Jillian und ihren Freunden weiter geht. Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf das Buch.



ACHTUNG! Spoiler, da es der dritte Band ist!!

Kurz vor dem Ende der Sommerferien bekommt Jillian einen besorgniserregenden Brief von der Verborgenenorganisation. Sie wird zu einer Anhörung vorgeladen, bei der geklärt werden soll, ob sie eine Hexe oder ein Dämon ist. Und ihr Leben wird noch komplizierter, als das dritte Schuljahr an der Winterfold Akademie beginnt. Jillians Exfreund Ryan will scheinbar nichts mehr von ihr wissen, und ist zudem immer häufiger mit einer hübschen Vampirin zu sehen, die Jillian das Leben schwer macht. Und plötzlich taucht ein Gerücht auf, das die ganze Akademie ins Chaos stürzt und Jill zum Verhängnis werden könnte. Währenddessen plant der dunkle Dämonenfürst Leviathan bereits seinen nächsten Schachzug, um die Welt unter seine dunkle Herrschaft zu stürzen ...





[Manga - Vorstellung #27] Daytime Shooting Star 02 + 03



Verlag: KAZÈ Manga

Band 02 und 03 von 12 Bänden

Mangaka: Mika Yamamori

Sprache: Deutsch

Seitenzahl: ca. 200 Seiten


Band 02
Die 15-jährige Suzume wird überraschend von ihren Eltern auf eine neue Schule nach Tokyo geschickt. Sie soll bei ihrem Onkel wohnen, den sie noch nicht einmal kennt. Missmutig reist sie in die große Stadt und fühlt sich schnell allein. An ihren Onkel muss sie sich erst gewöhnen und an seinen merkwürdigen Kumpel auch. Als ausgerechnet der ihr neuer Klassenlehrer wird, fällt Suzume aus allen Wolken. Doch er ist jung, an der Schule sehr beliebt und bald Suzumes einziger Freund. Und plötzlich hat sie Schmetterlinge im Bauch.

Band 03
Suzume ist mit den Nerven völlig am Ende. Anscheinend hat Herr Shishio gehört, wie sie gesagt hat, dass sie in ihn verliebt ist. Als sie die Konfrontation mit ihm sucht, passiert es schließlich: Sie bekommt einen Korb und ist am Boden zerstört. Zusätzlich macht ihr Daiki ein indirektes Liebesgeständnis und bringt sie damit vollends aus dem Konzept. Jetzt ist sie nicht nur traurig und verletzt, sondern auch verwirrt und hat Angst, Daiki auch noch zu verlieren …



 Die Cover sind mal was ganz anderes. Die Wasserfarben und der stark farbige Hintergrund bilden einen schönen, auffälligen Kontrast der sich durch alle Bände zieht.


Allgemein zu der Reihe: OMG - ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Wie ich schon beim Cover geschrieben hatte erwartete ich hier einen einfachen Shojo Manga,... und auch der Klappentext klingt ja mehr als typisch. Aber weit gefehlt.

Achtung jetzt verfalle ich richtig ins Schwärmen, denn ich habe seit Ewigkeiten nicht mehr so einen guten und vor allem total anderen Manga gelesen. Er ist irgendwie wirklich anders, das fängt schon bei der Protagonistin an, denn sie ist ein taffes, sportliches Landei das in die Großstadt kommt. Oft wirkt sie abwesend und fehl am Platz, nur um dann einfach einen großartigen Spruch rauszuhauen. 
Aber auch der Zeichenstil ist einzigartig und soweit man zeichnen so nennen kann, auch richtig humorvoll. Die meisten Zeichnungen sind nämlich wirklich richtig ins lächerliche gezogen und dann kommt auf einmal eine wunderschöne Zeichnung zwischendurch. 

Dieser ganze Manga ist in sich so paradox, das er sich von allen anderen Shojo Manga die ich kenne um 1000 Prozent abhebt und Einzigartig ist!
Und das obwohl inhaltlich eigentlich gar nicht so viel passiert.


Band 02

Die ersten Schmetterlinge kribbeln in diesem Teil, denn Suzume hat sich schon ein kleines bisschen in ihrem Lehrer verguckt. Als es dann auch noch auf Klassenfahrt geht, weiß sie gar nicht wo hin mit ihrem Gefühlen. Ganz in Gedanken verläuft sie sich und findet nicht mehr zurück. Gut das Daiki da ist, der sie findet. Doch zusammen finden sie auch nicht zurück und müssen von ihrem Lehrer/Schwarm gerettet werden.
Man denkt sich schon das jetzt die Dreiecksbeziehung komplett ist und ich war gespannt wie es sich weiterentwickelt, doch da ist ja auch noch Yuyuka, die in Daiki verliebt ist. 
Doch trotz dieser ganzen unausgesprochenen Gefühle, stehen diese trotzdem im Manga nicht im Vordergrund. Man behält ihn eher witzig und total abwechslungsreich im Kopf, denn Probleme werden schnell abgehandelt und Situationen mit viel Humor genommen. Man merkt aber jetzt schon das sich Suzume im Laufe der Geschichte durch ihre erste Liebe ziemlich ändern wird! Am Ende des Mangas gesteht sie sich sogar diese Liebe selbst ein. Ich hätte echt nicht gedacht das dies so schnell geht und das zeigt mal wieder wie sehr sie sich von anderen Shojo Protagonisten unterscheidet.

Band 03

Der Teil beginnt und man weiß schon gar nicht wie man diese Entwicklung finden soll! Suzune hat  Herrn Shishio ihre Liebe gestanden, doch dachte sie auch er würde schlafen. Nun stellt sich heraus das er wach war und alles gehört hat! Natürlich fragt sie sich wie sie damit umgehen soll, jedoch finde ich das sie sehr realistisch und erwachsen handelt. Einfach wieder erfrischend, mal etwas ansatzweise logisches zu lesen. Trotzdem bleibt die Atmosphäre des Mangas gleich, davor hatte ich ein wenig Angst, wenn sich die Hauptdarstellerin dann in einen verliebten Teenie verwandelt. Aber dann war ich beruhigt und habe diesen Teil genauso schnell verschlungen wie die ersten Beiden. Besonders weil jetzt auch noch die Ex Freundin von Herrn Shishio auftaucht und auch seine Gefühle auf die Probe gestellt werden. 
-Spoiler-
Denn auch wenn er die Gefühle von Suzanne nicht erwidern kann, will er eigentlich auch nicht zu seiner Exfreundin zurück - ich bin gespannt wie er sich entscheidet.
-Spoiler Ende-

Als kleinen Zusatz gab es nochmal ein Kapitel am Ende aus der Sicht von Herrn Shishio und eine Minigeschichte *Second Kiss*, welches beides niedlich und informativ war. 
Btw - ich bin absolut kein Fan von solchen Bonusstorys, da ich lieber die Hauptgeschichte weiterlese, aber es war kurz und knapp und ganz okay :)



Auch wenn man das in der beschriebenen Handlung nicht erkennen kann, mag ich einfach den Gesamteindruck dieses Manga unglaublich doll!
Ich musste gleich mit Band 04 weitermachen. 

Achtung Suchtgefahr!

5/5



[Waiting on Wednesday #14] Nachtblüte - Jennifer Wolf


Eine wöchentliche Aktion von breakingthespine. Es geht darum ein Buch vorzustellen, welches man schon sehnlichst erwartet, es also noch nicht erschienen ist. Und davon gibt es ja Einige.

Diese Woche:

Nachtblüte von Jennifer Wolf

Erscheinungstermin: 03. März 2017


Anfang März kommt dieser Schatz endlich als Taschenbuch auf den Markt und ich freue mich wahnsinnig, denn die ersten beiden Bände konnten mich schon total umhauen. Ich liebe die Welt einfach, die Jennifer Wolf dort geschaffen hat. Zudem hat sie so sympathische Charaktere gezaubert, dass man die Bücher einfach lesen muss. Und da ich auch beim zweiten Band 'Abendsonne' schon auf das Taschenbuch gewartet habe, wird dieses natürlich auch als Taschenbuch ins Regal einziehen. ich freue mich! ♥


Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat …